„Vieles wurde umgesetzt“

Aktuell

KREIS-SPD Genossen blicken zurück / Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen gegründet

Beim SPD-Unterbezirksparteitag Alzey-Worms beschrieb Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp, die seit zehn Jahren den Vorsitz hat und sich zur Wiederwahl stellte, in einem kurzen Rückblick die engagierte Arbeit der vergangenen zwei Jahre. Sie hob dabei vor allem das Jahr 2013 hervor, das geprägt vom Bundestagswahlkampf war, wie auch von den Feierlichkeiten zu dem 150-jährigen Bestehen der SPD, das im Sommer auf dem Rossmarkt in Alzey gefeiert wurde.

Am Jahresende nach der Frage zum Mitgliederentscheid zur Großen Koalition hatte die Kreis-SPD voller Dank und Anerkennung den würdigen Abschied des langjährigen Abgeordneten Klaus Hagemann zu feiern. Unterstützt durch die SPD-Geschäftsstelle in Worms wurden auch die organisatorischen Weichen für das Superwahljahr 2014 gestellt. Marcus Held, den der Unterbezirk Alzey-Worms als neuen Kandidaten für das Mandat des Abgeordneten im Deutschen Bundestag benannte, konnte das Amt über die Landesliste erreichen. „Damit haben wir erstmals seit 1949 im Wahlkreis 207 keinen direkt gewählten Abgeordneten im Deutschen Bundestag“, bedauerte Kathrin Anklam-Trapp.

„Vieles was wir uns vorgenommen haben, konnte umgesetzt werden“, unterstrich Gerhard Kiefer, Fraktionschef im Kreistag, und nannte Projekte wie den Bau eines Ganztagsschulgebäudes in Alzey für die beiden Gymnasien, die Zusammenführung der Realschule und Hauptschule in Osthofen zur IGS (Integrierte Gesamtschule), den dortigen Bau einer Mensa sowie die Sanierung des Schwimmbades.

Über die Aktivitäten der Jusos im Landkreis Alzey-Worms seit 2012 informierte Vorsitzender Tobias Perlick. Befasst hatte man sich insbesondere mit den Auswirkungen des Betreuungsgeldes und dem demographischen Wandel. Die jungen Sozialdemokraten besuchten auch die Alzeyer Tafel, um sich bei den rund hundert Ehrenamtlichen, die bedürftige Menschen mit Lebensmitteln versorgen, zu bedanken.

Zur Arbeit der AG 60 plus im Unterbezirk Alzey-Worms informierte Vorsitzender Heinrich Keuper. Viele Veranstaltungen, unter anderem das Seniorenfrühstück anlässlich des 20. Todestags von Willy Brandt, trugen dazu bei, dass von den Mitgliedern ein sehr aktiver Vorwahlkampf geführt wurde. „Wir setzen uns dafür ein, den politischen Vorstellungen der Seniorinnen und Senioren Geltung zu verschaffen“, so Heinrich Keuper.

Gegründet wurde die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) mit Vorsitzendem Markus Wilhelm. „Gemeinsam kämpfen wir für einen flächendeckenden Mindestlohn, für ordentliche Tarifverträge und eine soziale Rentenversicherung, die nach einem langen Berufsleben auch ein menschenwürdiges Auskommen sichert“, so Wilhelm.

GEWÄHLT
Der Vorstand nach den Wahlen: Vorsitzende: Kathrin Anklam-Trapp (Monsheim), Stellvertreter: Johannes Brüchert (Wöllstein) und Heiko Sippel (Alzey), Kassierer: Walter Fröbisch (Alzey), Stellvertreter: Tobias Rohrwick (Flörsheim-Dalsheim), Schriftführer: Sabrina Jennewein (Bechtolsheim), Stellvertreter: Joachim Mayer (Gundersheim), Beisitzer: Ralph Bothe (Flörsheim-Dalsheim), Oliver Ernst (Hamm), Udo Nehrbass-Ahles (Armsheim), Matthias Krauß (Wörrstadt), Stephanie Kramer (Alzey), Gaby Grammel (Alsheim), Jürgen Unselt (Osthofen) und Isabelle Merker (Gau-Odernheim).
 
 

Counter

Besucher:140382
Heute:10
Online:1